Ruf' uns an! 01 / 712 44 43 (Mo-Fr 08:00 bis 18:00)
Zeige mir nur das Thema
für die Zielgruppe
4.7 (672 Stimmen)

Jetzt den besten Immobilienkredit finden

Die wenigsten von uns schaffen es eine Immobilie rein aus den ersparten Eigenmitteln zu finanzieren. Bei den derzeit niedrigen Zinsen kann es sogar trotz ausreichendem Eigenkapital sinnvoll sein, ein Darlehen zu nehmen.

Wie auch immer deine Situation ist, der Immobilienkredit ist die richtige Lösung für dich und ermöglicht dir den Kauf deiner Immobilie. Eine Alternative zur klassischen Immobilienfinanzierung ist das Bauspardarlehen von einer Bausparkasse. Diese sind bei den derzeitigen Zinsen teurer als Immobilienkredite, bieten aber bei einem Zinsanstieg durch die Zinsobergrenze eine gewisse Sicherheit.

Wenn es sich bei der gewünschten Immobilie um ein Haus handelt, wird auch oft der Begriff Hauskredit verwendet. Wenn du nur ein Grundstück kaufst und dann eine Finanzierung für den Bau benötigst, werden öfters die Begriffe Baukredit bzw. Baufinanzierung verwendet.

Inhaltsverzeichnis:

Der Immobilienkredit als Hypothekarkredit

Wenn die Immobilienfinanzierung durch ein Pfandrecht im Grundbuch der Immobilie besichert wird (=Hypothek), spricht man auch von einem Hypothekarkredit. Der Hypothekarkredit ist durch die Besicherung ein günstiger Kredit, mit längerer Laufzeit.

Das gilt es beim Immobilienkredit zu beachten:

Kreditsumme

Die Kreditsumme beim Immobilienkredit ergibt sich aus dem benötigten Kapital für die Anschaffung der Immobilie inkl. Kaufnebenkosten abzüglich Eigenmittelanteil.

Die Kaufnebenkosten betragen je nach Umstände bis zu 10% des Kaufpreises. Kostenpunkte sind Maklerprovisionen, Grundbucheintragungsgebühren, oder Notarkosten. Hier empfiehlt es sich – wenn möglich – zu verhandeln um letztlich die Finanzierungssumme zu reduzieren.

20% - 30% Eigenmittelanteil ist zu empfehlen

Eigenkapital bzw. Eigenmittel sind bei Immobilienkrediten von jeder Bank gerne gesehen. Zwar gibt es Banken, die unter bestimmten Umständen Vollfinanzierungen anbieten, in der Regel wird aber ein Eigenmittelanteil von 20% - 30% beim Immobilienkredit vorausgesetzt.

Zinsen

Die Zinsen, die du als Kreditnehmer für einen Immobilienkredit bezahlen musst, errechnen sich folgendermaßen:

Referenzzinssatz (meist Euribor) + Bankenaufschlag

Den Referenzzinssatz kannst du als Kreditnehmer nicht beeinflussen. Wenn es sich um den Euribor handelt, dann solltest du aber unbedingt versuchen, den 3-Montas-Euribor als Basiszinssatz zu verhandeln, da dieser historisch immer etwas niedriger als andere Euribor-Zinssätze ist.

Die Höhe des Bankenaufschlag kannst du teilweise beeinflussen und hängt von verschiedenen Faktoren ab. Hierzu zählen:

  • Deine Bonität (Bankenrating)
  • Dein Eigenmittelanteil (je mehr, desto besser)
  • Deine Sicherheiten (Verkehrswert der Immobilie/ Hypothek, weitere Sicherheiten)

Unser Artikel „wie berechnet die Bank meine Kreditzinsen“ erläutert dir ganz genau, wie die Bank rechnet. Ein weiterer Artikel erklärt dir, wie du deine Bonität verbesserst und dein Kreditzinsen senken kannst.

Zinsbindung und Zinsobergrenzen

Eine fixe Zinsbindung bedeutet, dass du für eine bestimmte Laufzeit einen fixen Zinssatz zahlst. Ganz egal wie hoch der Basiszins ist. Wenn du heute einen Immobilienkredit mit einer fixen Zinsbindung abschließt, dann bedeutet das, dass du bei einem Zinsanstieg profitierst, weil du weiterhin von dem günstigen Zinsen profitierst.

Fallen die Zinsen jedoch, dann zahlst du mehr als wie du ohne fixe Zinsbindung zahlen würdest.

Eine Alternative zum Hypothekarkredit mit fixer Zinsbindung kann der Zinscap sein. Hierbei handelt es sich um eine Zinsobergrenze, die du als Kreditnehmer bei steigenden Zinsen nicht überschreitest. DerVorteil ist, dass du bei niedrigen oder sogar fallenden Zinsen weiterhin profitierst.

Die Zinsobergrenze durch einen Zinscap kostet dich einen bestimmten Zinsbetrag. Hierbei helfen dir unsere Finanzierungsberater gerne weiter.

Laufzeit

Die Laufzeit beim Hypothekarkredit ist mehr oder weniger eine Residualgröße. Das bedeutet, dass beim Immobilienkredit die Höhe der Kreditsumme und die Zinsen fixiert werden. Die Laufzeit lässt sich anschließend an deine Zahlungsfähigkeit bzw. Liquidität anpassen.

Hier gilt: je länger die gewünschte Laufzeit, desto niedriger sind deine monatlichen Raten. Hier gilt es jedoch zu beachten, dass du im Endeffekt mehr zurückzahlen musst, als bei einer kurzen Laufzeit. Der Grund ist der Zinseszinseffekt.

Banken vergeben Hypothekarkredite bzw. Immobilienkredite mit einer Laufzeit von bis zu 40 Jahren. Zu beachten ist jedoch, dass Banken normalerweise wollen, dass ein Darlehen vor Pensionsantritt zurückbezahlt werden sollte. Das macht auch Sinn, da mit Pensionsantritt das Einkommen für gewöhnlich deutlich sinkt.

Mit unserem Kreditrechner deine monatliche Kreditrate berechnen

Unser Kreditrechner für Annuitätendarlehen bzw. alle Arten von Krediten hilft dir ganz einfach dabei, deine monatliche Rate (Zinsen + Tilgung) zu berechnen. Gib hierfür einfach deine Kreditsumme, einen Zinssatz und die Laufzeit an.

Beim Zinssatz kannst du von 1-3% Zinsen für einen Hypothekarkredit ausgehen. Weitere Details dazu findest du auch in unserem Beitrag zum Wohnkredit inkl. Infografik.

Leistbarkeit des Immobilienkredites

Die Leistbarkeit einer Immobilienfinanzierung bestimmt ob dein Vorhaben von der Bank finanziert werden kann, oder nicht. Das gilt für jede Form von Hypothekarkredit bzw. für alle Kredite und Finanzierungen.

Die Leistbarkeit wird von der Bank ermittelt. Auf baningo.com kannst du jedoch die selbe Berechnung schon vorab durchführen. Das funktioniert ganz einfach, so gehst du vor:

  1. Nutze unseren Kreditrechner und gib Finanzierungssumme, Zinsen und Laufzeit ein. Bei den Zinsen gibst du für einen Hypothekarkredit ca. 2% an. Bei der Laufzeit kannst du mal mit 20 Jahren beginnen. So erhältst du einen mtl. Kreditrate, die Zinsen und Tilgung umfasst.
  2. Nun führst du eine Haushaltsrechnung durch und stellst damit dein Haushaltsbudget fest. Hierbei stellst du deine monatlichen Einnahmen deinen monatlichen Ausgaben gegenüber. Hier wird immer auf Haushaltsebene gerechnet. Speziell bei Familien ist das wichtig. Lade dir unsere kostenlose Vorlage für die Haushaltsrechnung runter.
  3. Nachdem du hier ehrlich alle Ausgaben eingegeben hast (berücksichtige hier ausreichend Puffer – die Bank tut das ebenfalls), siehst du wieviel Überschuss dir monatlich übrig bleibt, um die Kreditraten zu berechnen.

Wenn der Betrag kleiner ist als die monatliche Rate ist dein Haushaltsbudget zu klein und du musst die Laufzeit im Kreditrechner entsprechend erhöhen, bis du dir die Kreditrate leisten kannst.

Wenn du das gemacht hast, dann hast du schon einen sehr guten Überblick darüber, wie dein Immobilienkredit in etwa aussehen wird.

Vergleichen ist wichtig – baningo.com macht es ganz einfach

Um den besten und günstigsten Immobilienkredit zu erhalten, ist das einholen und vergleichen von Angeboten extrem wichtig. baningo.com hilft dir dabei, absolut kostenlos!

Suche dir einfach in unserer Beratersuche mehrere Experten verschiedener Banken und schreibe Ihnen dein Anliegen. Schon erhältst du kostenlos Beratung und Angebote.

Alternativ kannst du uns auch sehr gerne persönlich kontaktieren. Dann helfen wir dir dabei die beste Beratung und die besten Konditionen für deinen Immobilienkredit zu erhalten. Ebenfalls kostenlos. 

Die beste Beratung für dich

Was heißt eigentlich...

Aktuelles & Interessantes

cta block images

Du hast Fragen oder brauchst Beratung?

Melde dich bei uns und wir helfen dir, das für dich passende Banking zu finden!

Kontakt aufnehmen
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen finden Sie hier