Ruf' uns an! 01 / 712 44 43 (Mo-Fr 08:00 bis 18:00)
4.7 (679 Stimmen)

Einfach Geld sparen

Nutze folgenden 5 Tipps um deine persönlichen Ausgaben zu senken – und das, ohne große Einschränkungen! Sollten dir diese nicht ausreichen findest du hier 100 Tipps zum Geld sparen.

1. Verzichte auf viel Bargeld

Versuche immer mit so wenig Bargeld wie notwendig rumzulaufen. Das kann zwar manchmal nerven, hat aber den Vorteil, dass spontane Gelegenheitskäufe schwieriger werden. Bargeld zückt man schneller, als die Bankomatkarte.

2. Übertrag auf´s Sparkonto

Geld sparenVersuche auf deinem Girokonto so wenig Geld wie möglich zu haben. Am besten, du legst dir ein Sparkonto bei deiner Bank zu. Am Monatsanfang zahlst du deine Rechnungen – anschließend überweist du dein ganzes Geld bis auf einen Betrag, den du fürs tägliche Leben brauchst (hier nicht zu großzügig sein), auf dein Sparkonto. Jedes Mal wenn du mit dem Geld nicht auskommen solltest, wirst du merken, dass ein Kontoübertag weg vom Sparkonto schmerzhaft ist. So kannst du Geld sparen, Schritt für Schritt!

3. Verzichte auf die Kreditkarte

Das Bezahlen mit Kreditkarte erscheint bequem, hat aber den Nachteil, dass du sehr schwer den Überblick über deine Finanzen behältst. Du kaufst heute, bezahlst aber erst nächstes Monat. Das führt dazu, dass du dieses Monat zu viel Geld am Konto hast, welches du eher ausgeben wirst. Nächstes Monat kommst du vielleicht nicht mit deinem Geld aus und du musst vom Sparkonto Geld übertragen.

4. Du bestimmst wieviel etwas Wert ist und was du benötigst

Lass dir nichts aufquatschen! Der Handel lebt davon, dein Geld zu bekommen. Marketing und Werbung suggeriert dir täglich neue Bedürfnisse und Millionen fallen drauf rein. Lass dich nicht blenden und überlege genau was du wirklich benötigst und was es dir Wert ist. Die Aussage: „Das ist mir zu teuer“ darf dir nicht peinlich sein vor anderen. Viele Menschen haben es leider verlernt, sich selbst eine Meinung zu bilden. Sie sind daher der Wirtschaft ausgeliefert und lassen sich vom Verhalten anderer zusätzlich beeinflussen. Wer braucht wirklich ein Smartphone für EUR 600,- oder ein Eigenheim für über EUR 5.000,- pro Quadratmeter. Nein sagen ist ein Zeichen von Selbstbewusstsein und Mündigkeit.

5. Ausgaben aufzeichnen

Besorge dir eine App mit der du deine Ausgaben genau aufschreiben kann. Das ist zwar teilweise eine sehr mühsame Angelegenheit, hat jedoch den unschlagbaren Vorteil, dass du wirklich eine Übersicht über dein Ausgabenverhalten bekommst und siehst, wo du einsparen kannst. Wichtig ist jedoch, dass du ehrlich zu dir bist und dich nicht selbst betrügst. Die Apps bieten allesamt die Möglichkeiten, deine Ausgaben in Kategorien zu unterteilen. Ich empfehle dir, hier einen gesunden Mittelweg zu finden. Jede Ausgabe benötigt sicherlich keine eigene Kategorie. Aber große Blöcke wie Lebensmittel, Wohnen, Auto etc. sollten nicht fehlen. Speziell bei den Ausgaben für das eigene Auto dürfte viele ein Aha-Erlebnis der negativen Art haben. Ich empfehle euch weiters, ein volles Jahr zu messen, damit ihr saisonale Schwankungen wie z.B. Urlaube in eurer Betrachtung habt.

Merke dir: Vom Geldausgeben ist noch niemand reich geworden!
cta block images

Du hast Fragen oder brauchst Beratung?

Melde dich bei uns und wir helfen dir, das für dich passende Banking zu finden!

Kontakt aufnehmen
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen finden Sie hier