Ruf' uns an! 01 / 712 44 43 (Mo-Fr 08:00 bis 18:00)
4.7 (679 Stimmen)

Das Bausparen bzw. der Bausparvertrag ist eine der beliebtesten Sparformen der Österreicher. Und das bereits seit vielen Jahrzehnten. Wir geben dir hier einen Überblick zum Thema Bausparen und zeigen dir, worauf du achten musst.

Geschichte / Grundgedanke

BausparenDie Idee des Bausparens ist eine solidarische und sehr einfach zu veranschaulichen. Mehrere Menschen tun sich zusammen um ein gemeinsames Ziel zu erreichen. Das Ziel ist ein günstiges Darlehen für ein Eigenheim. Würde jeder für sich alleine sparen, würde es sehr lange dauern bis die benötigte Summe angespart wäre. Sparen jedoch viele Menschen gemeinsam, ist die benötigte Summe sehr schnell im gemeinsamen Topf angespart. Wer sich mit dem gemeinsam ersparten Geld eine Immobilie kauft – also ein Bauspardarlehen aufnimmt – muss das Darlehen wieder tilgen. Diese Tilgungen fließen wieder in den gemeinsamen Topf zurück. Dieses einfache Prinzip steckt hinter Bausparen und Bauspardarlehen.

Die ersten Bausparkassen wurden im 18. Jahrhundert in den USA bzw. England gegründet. Ende des 19. Jahrhunderts entstanden die ersten Bausparkassen in Deutschland. 1929 war es dann auch in Österreich soweit. Mit der „Bauspar- und Realkreditkasse von gewerblichen Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften Österreichs“, – heute „start:bausparkasse“ – entstand die erste Bausparkasse in Österreich.

Bausparkassen

Die wenigsten Österreicher wissen, dass es nur 4 Bausparkassen gibt. Jeder Bausparvertrag in Österreich – egal welche Bank dir den Bausparvertrag verkauft – ist mit einer dieser Kassen abgeschlossen. Hier eine kurze Auflistung der österreichischen Bausparkassen:

  • Bausparkasse der österreichischen Sparkassen Aktiengesellschaft
  • Bausparkasse Wüstenrot AG
  • Raiffeisen Bausparkasse Gesellschaft m.b.H.
  • start:bausparkasse AG der BAWAG

Eine umfassendere Information inkl. der unterschiedlichen Produktangeboten findest du in unserem Artikel zu Bausparkassen in Österreich.

Verzinsung beim Bausparen

Speziell auf Grund der niedrigen Zinsen hat sich bzgl. Verzinsung einiges getan. Waren früher die Zinsen fix 4,5 % beim Bausparen, kannst du heute zwischen verschiedenen Möglichkeiten wählen. Hier ein Überblick:

Fixe Verzinsung

Hier erhältst du über die gesamte Laufzeit eine fix vereinbarte Verzinsung. Das hat für dich als Kunden den Vorteil, dass du gut kalkulieren kannst und Zinssenkungen dir egal sein können. Im Gegenzug kannst du jedoch nicht von steigenden Zinsen profitieren. Bei derzeitigen Zinsniveau sind die Zinsen bei fix verzinsten Bausparverträgen leider sehr niedrig.

Variable Verzinsung

Hier richtet sich dein Zinssatz nach einem Referenzzinssatz und wird jährlich festgelegt. Die meisten Bausparkassen verwenden hierfür den 12-Monats-Euribor. Einzig die sBausparkasse hat den 3-Jahres-Zins-Swap als Referenzzinssatz gewählt. Der Vorteil der variablen Verzinsung ist, dass du von steigenden Zinsen profitieren kannst. Im Gegenzug hast du das Risiko, dass die Zinsen sinken.

Mischformen

Hier wird ein Bausparer mit teilweise fixer, teilweise variabler Verzinsung angeboten. Meist sind die ersten 3 Jahre fix verzinst und die letzen 3-7 Jahre variabel verzinst. 

Ansparbeträge

Ansparmöglichkeiten BausparenBausparen ist mittlerweile eine sehr flexible Sparform geworden. So kannst du entscheiden, wie du dein Geld sparen möchtest. TIPP: Als Faustregel gilt: je mehr und je früher du dein Geld im Bausparer ansparst, desto höher ist deine Verzinsung. Folgende Möglichkeiten stehen dir zur Verfügung:

Einmalig:

Hierbei zahlst du den gesamten Ansparbetrag zu Beginn der Laufzeit auf einmal ein. So bekommst du die maximale Verzinsung, da du den Zinseszinseffekt voll ausnützt. Bis EUR 7.200,- bekommst du auch die volle staatliche Prämie.

Jährlich:

Hier zahlst du einmal im Jahr den Sparbetrag ein. Diese Ansparform bringt dir weniger Zinsen als ein Einmalerlag, ist jedoch deutlich vorteilhafter als die monatliche Sparform.

Monatlich:

Hierbei überweist du eine monatliche Sparrate. Obwohl du bei dieser Form die wenigsten Zinsen bekommst, macht es dennoch Sinn so sein Geld anzusparen. Wer es sich leisten kann und Zinsen optimieren möchte, wählt eine der anderen Ansparformen.

Staatliche Prämie

Die staatliche Prämie wird jährlich festgelegt und ist daher nicht für die gesamte Laufzeit fix. Die Höhe der staatlichen Prämie hängt mit den Zinsen am österreichischen Kapitalmarkt zusammen. Die Prämie bezieht sich auf den jährlich eingezahlten Sparbetrag. Maximal jedoch auf jährlich EUR 1.200,-. Im Jahr 2016 beträgt die staatliche Prämie beim Bausparen unverändert 1,5 %. Das entspricht einen Maximalbetrag von EUR 18,-. Eine Besonderheit der staatlichen Prämie ist ihre KEST-Befreiung. Vorsicht: die Kest-Befreiung bezieht sich nicht auf die sonstige Verzinsung beim Bausparen.

Hier findest du weitere Informationen zur staatlichen Bausparprämie.

Laufzeit

Die übliche Laufzeit beim Bausparen beträgt 6 Jahre. In letzter Zeit bieten immer mehr Bausparkassen Bausparverträge mit einer Laufzeit von 10 Jahren an. Nach Ende der Laufzeit sollte man dringend ein Gespräch mit der Bank bzw. Bausparkasse suchen, da das Geld sonst äußerst niedrig verzinst „herumliegt“. Üblicherweise gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Du schließt ein Bauspardarlehen ab – siehe weiter unten.
  • Du lässt dir das angesparte Geld auszahlen.
  • Du fragst nach, ob du den Bausparvertrag verlängern kannst. Vorsicht: du erhältst in diesem Fall keine staatliche Prämie.
  • Du schließt einen neuen Bausparvertrag ab, den du auch gleich voll einzahlen kannst. In diesem Fall erhältst du auch die volle staatliche Prämie.

Bauspardarlehen

Die Chancen auf ein Bauspardarlehen steigen für Bausparer deutlich. Das Bauspardarlehen ist mit EUR 180.000,- pro Person (Ehepartner EUR 360.000,-) gedeckelt. Der Vorteil des Bauspardarlehens liegt im integrierten Zinscap (mehr zum Thema Zinscap bei Krediten). Dieser liegt bei 6 % – das bedeutet, dass trotz steigender Zinsen das Bauspardarlehen nie höher verzinst wird als 6 %. Die Mindestzinsen betragen jedoch derzeit 2 % bei hypothekarischer Besicherung, was im derzeitigen Zinsumfeld nicht sehr niedrig ist.

Vorteile des Bausparens im Überlick

  • Sehr sichere Sparform
  • Attraktive Verzinsung dank staatlicher Prämie
  • Hohe Flexibilität
  • Möglichkeit eines Bauspardarlehens

Wenn du mit kompetenten Beratern über das Thema Bausparen bzw. Sparen und Geld anlegen sprechen möchtest, dann klicke hier auf eines der folgenden Produkte: 

cta block images

Du hast Fragen oder brauchst Beratung?

Melde dich bei uns und wir helfen dir, das für dich passende Banking zu finden!

Kontakt aufnehmen
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen finden Sie hier