4.6 (1149 Stimmen)

Die meisten Menschen interessieren sich für einen Kredit, um sich aus einer finanziellen Schieflage zu befreien oder aber um sich einen lang gehegten Traum zu erfüllen. Dabei kann es sich um ein eigenes Haus, ein neues Auto, eine teure Reise oder um ein Luxusgut handeln. Es gibt aber auch clevere Menschen, die den Kredit zur Geldanlage nutzen, um damit letztendlich Gewinn zu machen und das Vermögen weiter auszubauen. Manch einer wurde schon reich, ohne im Vorfeld über das benötigte Eigenkapital zu verfügen. Die richtigen Investitionen zur passenden Zeit – und schon trifft man sich im Club der Millionäre wieder. Oder aber das Ganze endet in einem wirtschaftlichen Desaster. Die Geldaufnahme sollte deshalb gut überlegt sein, auch wenn exzellente Vergleichsportale wie Verivox die Chance bieten, einen auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnittenen Kredit in Minutenschnelle zu finden.

Aktienkauf mit Kredit?

Anstatt zu sparen und das Geld später sinnvoll anzulegen, nehmen etliche Investoren zwecks Geldanlage extra einen Kredit auf. In vielen Fällen ist das sinnvoll, aber ob man damit unbedingt risikoträchtige Geschäfte tätigen möchte, muss sehr gut überlegt sein. Wie ein Blick in die Vergangenheit zeigt, lässt sich der Erfolg einer Aktie nicht zuverlässig voraussehen. Die Kreditsumme zu verlieren, wäre in diesem Fall fatal. Das investierte Geld ist durch keinen sicheren Gegenwert gedeckt. An der Börse mit geliehenem Geld spekulieren sollte deshalb nur derjenige, der sich das finanziell auch wirklich leisten kann oder sich seiner Sache absolut sicher ist.

In innovative Unternehmen investieren

Wer mutig ist, investiert in Startups und profitiert im Erfolgsfall von einer genialen Geschäftsidee. Es gibt verschiedene Beteiligungsmodelle, die größtenteils über Fonds laufen. An und für sich ist eine Aktie auch nichts anderes als die Beteiligung an einem Unternehmen. Aktien kann man aber nur von einer eingetragenen Aktiengesellschaft erwerben. Eine Beteiligung an einer GmbH läuft direkt über das Eigenkapital. Eine Alternative zur einfachen Beteiligung ist die Business-Angel-Beteiligung. Hierbei investiert der Privatinvestor nicht nur Geld in das neue Unternehmen, sondern er bietet auch sein Know-how, um die noch junge Firma voranzubringen. Er fungiert also nicht nur als Geldgeber, sondern beteiligt sich aktiv an der Unternehmensgestaltung. Hinter Investitionen dieser Art steckt oft auch viel Idealismus, schließlich ermöglicht man durch die Zuführung des Kapitals bahnbrechende Neuerungen am heimischen Wirtschaftsstandort. Allerdings ist diese Art der Geldanlage nicht risikofrei, denn kaum jemand kann in die Zukunft sehen und exakt wissen, wie sich das Unternehmen weiter entwickelt. Extra einen Kredit für eine Beteiligung an einer Startup-Firma aufzunehmen, ist deshalb ein vages Unterfangen.

Immobilien – fast immer eine sichere Sache

Immobilien als Geldanlage

Eine der besten Formen der Geldanlage ist die eigengenutzte Immobilie. Und tatsächlich wird ein Großteil der Kredite hierfür verwendet. Eigener Wohnraum ist krisensicher, ganz egal, ob die Immobilienpreise fallen oder steigen, er bietet dem Eigentümer immer einen Mehrwert, auch in finanziell unsicheren Zeiten. Wer sein Geld in eine Immobilie investiert, hat in Notzeiten immer ein Dach über dem Kopf. Geld kann man bekanntlich nicht essen und auch hier droht mitunter ein Wertverfall. Der Kredit ist deshalb in einer Immobilie gut angelegt, das Risiko überschaubar, schließlich ist eine Sicherheit vorhanden. Immobilien eignen sich aber auch gut zur langfristigen Kapitalanlage. Deshalb kann es sich nach einer reiflichen Überlegung durchaus lohnen, einen Kredit beispielsweise für eine Vorsorgewohnung aufzunehmen. Die Ausgaben amortisieren sich in absehbarer Zeit und der Kredit hat sich wirklich gelohnt. Aber auch hier ist es wichtig, eine plausible Kosten-Nutzen-Rechnung aufzustellen und die Chancen der Realität entsprechend einzuschätzen. Ein stark sanierungsbedürftiges Haus zum Schnäppchenpreis zu ergattern, mag zwar auf den ersten Blick verlockend sein, aber dennoch sollte man die zukünftigen Kosten nicht aus den Augen verlieren.

Ist Gold besser als Geld?

In unsicheren Zeiten neigen viele Menschen dazu, ihr Geld zu Gold zu machen. Vorausgesetzt, es ist genug davon vorhanden. Mit einem Klumpen Gold hält man etwas Handfestes in den Händen. Bei Papier- und Buchgeld ist das anders. Handlich ist das Edelmetall außerdem, denn schon eine relativ kleine Menge besitzt einen hohen Wert. Gold ist ein Produkt, das auch in Krisenzeiten immer einen bestimmten Wert behielt und nie komplett wertlos wurde. Im wahrsten Sinne treu wie Gold erfuhr das Edelmetall viele Jahrtausende eine sehr hohe Wertschätzung und gilt somit als relativ krisensicher und langlebig. Geld lässt sich im Ernstfall beliebig oft nachdrucken und nachprägen. Gold steht hingegen nur begrenzt zur Verfügung. Doch wie bei den Aktien unterliegt auch der Wert des Goldes diversen Schwankungen. Allgemein wird deshalb dringend geraten, nur einen überschaubaren Teil des Vermögens in Gold umzuwandeln. Ob es sich in dieser Hinsicht lohnt, einen Kredit aufzunehmen, ist fraglich. Gold ist geduldig und wirft nur dann Gewinne ab, wenn man es zu einem hohen Kurs wieder verkaufen kann. Es gibt weder Zinsen noch Dividenden. Was viele Menschen außerdem nicht berücksichtigen: Die Goldanlage birgt auch ein Währungsrisiko. Der Handel mit Gold unterliegt dem US-Dollar. Wer sein Geld verkauft, bekommt dafür Dollar. Je nach Kurs erfolgt eine Abwertung beim Umtausch in Euro. Eine Aufwertung des Dollars ist für den Goldanleger gut, eine Abwertung eher schlecht.

Fazit: Weder Aktien, noch Gold und Beteiligungen aller Art sind eine wirklich sichere Form der Kapitalanlage. Vor allem dann, wenn das Geld nicht schon von vornherein vorhanden ist, sondern per Kredit angefordert werden muss, ist von Investitionen dieser Art vorsichtshalber abzusehen. Die Aufnahme eines Kredits lohnt sich aber in den meisten Fällen beim Erwerb einer Immobilie. Vor allem eine eigengenutzte Immobilie ist eine sehr gute Wertanlage und für die langfristige Lebensplanung bestens geeignet. Aber auch die Finanzierung eines lukrativen Mietobjekts lässt sich mithilfe eines Kredits leichter und schneller realisieren.

baningo kontakt aufnehmen

Du hast Fragen oder brauchst Beratung?

Melde dich bei uns und wir helfen dir, das für dich passende Banking zu finden!

Kontakt aufnehmen
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen finden Sie hier