Ruf' uns an! 01 / 712 44 43 (Mo-Fr 08:00 bis 18:00)
4.7 (669 Stimmen)

Der Zinscap ist das optimale Instrument, wenn du deine Kreditzinsen nach oben absichern willst. Zinscaps gehören zu den Derivaten, die ursprünglich rein zur Absicherung des Zinsänderungsrisikos dienen sollten. Mitterweile werden Zinscaps auch von Spekulanten verwendet um Wetten auf die zukünftige Zinsentwicklung abzuschließen. Als ganz normalen Kreditnehmer, der sich gegen steigende Zinsen absichern möchte, sollte dich das jedoch nicht weiter kümmern. Der Zinscap ist ein absolut solides und seriöses Instrument dafür.

Wie funktioniert ein Zinscap?

Kredite mit festem Zinssatz sind in der Regel nur für kurze Laufzeiten zu haben. Wer zum Beispiel ein Eigenheim finanzieren will, hat das Risiko, dass die Zinsbelastung in den kommenden Jahren seine finanziellen Möglichkeiten übersteigen könnte. Ein Zinscap bietet die Möglichkeit, sich gegen dieses Risiko abzusichern. Zinscaps für Euro-Kredite sind in der Regel an den EURIBOR gekoppelt. Übersteigt dieser Referenz-Zinssatz zu einem bestimmten Zeitpunkt den vereinbarten Absicherungs-Zinssatz, zahlt die Bank die Zinsdifferenz.

Wo können Zinscaps abgeschlossen werden?

Die meisten Banken und Sparkassen, die im Kreditgeschäft aktiv sind, bieten ihren Kunden auch Zinscaps an. In der Regel schließen die Kunden die Verträge bei dem Kreditinstitut ab, das ihnen den Kredit gewährt. Eine Bindung an den Kreditvertrag besteht jedoch nicht. Es lohnt sich genau zu recherchieren, um den günstigsten Anbieter zu finden. Wenn du dich für Zinscaps interessierst, spielt es heute in der Regel keine Rolle mehr, ob du in der Filiale bei deinem Bankberater nachfragst oder den Vertrag online abschließt. Informationsmaterial halten Banken in ihren Filialen in gedruckter Form bereit. Wer sich unabhängig informieren möchte, findet viele nützliche Tipps zum Beispiel in Foren oder auch in unserem Ratgeber.

Welche Kosten fallen an?

Kosten des ZinscapDie Kosten für einen Zinscap sind relativ hoch. Genau genommen handelt es sich bei Zinscaps um Versicherungen, die für Kredite mit variablem Zinssatz abgeschlossen werden. Dass die Banken solche Versicherungen nicht aus reiner Menschenliebe anbieten, sondern auch an einem solchen Geschäft etwas verdienen wollen (und müssen), versteht sich von selbst. Dementsprechend sind die Kosten für Zinscaps kalkuliert. Wie hoch die Prämie im konkreten Fall ist, hängt von der Laufzeit, der Höhe des Absicherungszinssatzes, der Volatilität des Geldmarktes und auch vom Volumen ab. Die Kosten für den Zinscap können etwa 4 - 6 % der Kreditsumme betragen. Die Prämie wird sofort fällig.

Laufzeiten

Passend zum Kreditvertrag sind beim Zinscap mehrjährige Laufzeiten üblich. Die Laufzeit wird in Zinsanpassungsperioden (Caplets) unterteilt. Üblich sind Caplets von drei, sechs oder zwölf Monaten. Theoretisch könnten die Vertragspartner jede beliebige Periode vereinbaren, in der Praxis spielt das jedoch keine Rolle. Zum Ende dieser Periode wird der Wert des Geldmarktsatzes bestimmt. Davon hängt es ab, ob der Zinscap-Inhaber eine Zahlung bekommt und wie hoch diese ausfällt. Ein Zinscap muss nicht bis zum Ende der Laufzeit gehalten werden, sondern kann vorzeitig veräußert werden.

Zinscap - Pro und Contra

Zinscap berechnenEin Zinscap ist ein relativ aufwendiges und teures Produkt, das sich nur für vergleichsweise hohe Kredite anbietet. Manche Experten geben 50.000 Euro, andere 100.000 Euro als untere Grenze an. Bei niedrigeren Krediten lohnt sich ein Zinscap meist nicht. Erst wenn dein Kredit diese Schmerzgrenze übersteigt und du davon überzeugt bist, dass die Zinsen in den kommenden Monaten und Jahren stark ansteigen werden, lohnt es sich über einen Zinscap als Kreditabsicherung nachzudenken. Ein großer Nachteil dieses Produkts besteht darin, dass die Zinscap-Prämie sofort von der Bank eingezogen wird. Steigt der Zinssatz nicht so stark an, wie du vermutest, ist dieses Geld verloren. Geht deine Spekulation auf, kannst du als Zinscap-Besitzer deutlich ruhiger schlafen. Die Differenz der Zinsen belasten dich nicht, weil die Bank zahlt.

Fazit

Die Absicherung von Krediten durch Abschluss eines Zinscaps kann in Zeiten sehr niedriger Zinsen sinnvoll sein. Trotzdem solltest du erst gründlich rechnen, bevor du deine Unterschrift unter einen Zinscap-Vertrag setzt. Wenn die Zinsen während der Zinscap-Laufzeit stark ansteigen, fällt die Bilanz eines solchen Geschäfts zu deinen Gunsten aus!

cta block images

Du hast Fragen oder brauchst Beratung?

Melde dich bei uns und wir helfen dir, das für dich passende Banking zu finden!

Kontakt aufnehmen
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen finden Sie hier